Altersbeschränkungen beachten

Altersbeschränkungen beachten

Werberichtlinien für Produkte mit Altersbeschränkung

Der Zweck der Werberichtlinien von Google besteht darin, eine positive Nutzererfahrung mit ihren Anzeigen zu fördern, den Erfolg der Werbung zu sichern und zu gewährleisten, dass alle Anzeigen den einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen in den Ländern entsprechen, in denen sie erscheinen.

Die Vollständigen Richtlinien findest dz hier: Google AdWords Werberichtlinien

Alkohol

Anzeigen gelten als Werbung für den Verkauf alkoholischer Getränke, wenn darin auf mindestens ein alkoholisches Getränk Bezug genommen wird und wenn über die Zielwebsite oder die Ziel-App Alkohol verkauft wird.

Beispiele für eingeschränkt zulässige alkoholische Getränke: Bier; Wein; Sake; Spirituosen oder hochprozentige alkoholische Getränke; Champagner; Likörwein; alkoholfreies Bier; alkoholfreier Wein und alkoholfreie Spirituosen
Die nachfolgend aufgeführten Inhalte gelten als unverantwortlich bei der Werbung für alkoholische Getränke. Sämtliche Anzeigen mit diesen Inhalten werden abgelehnt.
  1. Ausrichtung auf Personen, die das gesetzliche Mindestalter für Alkoholkonsum noch nicht erreicht haben
  2. Andeutung, dass der Genuss von Alkohol den sozialen, sexuellen, beruflichen, intellektuellen oder sportlichen Status fördert
  3. Andeutung, dass der Genuss von Alkohol gesundheitliche oder therapeutische Vorteile hat
  4. Positive Darstellung von übermäßigem Alkoholkonsum oder Trinkgelagen und Trinkwettbewerben
  5. Darstellung von Alkoholkonsum beim Führen eines Fahrzeugs, beim Bedienen einer Maschine oder bei einer anderen Tätigkeit, die Aufmerksamkeit und Geschicklichkeit erfordert

Inhalte nur für Erwachsene

Die Anzeigen müssen den Nutzerpräferenzen und rechtlichen Bestimmungen entsprechen. Daher sind bestimmte Arten von Inhalten nur für Erwachsene in Anzeigen und auf Zielseiten nicht zulässig. Einige Arten nicht jugendfreier Anzeigen und Zielseiten sind gestattet, sofern sie den unten aufgeführten Richtlinien entsprechen und nicht auf Minderjährige ausgerichtet sind.

Sexuell explizite Inhalte
Folgendes ist nicht zulässig:
  1. Texte, Bilder, Tonaufnahmen oder Videos von sexuellen Handlungen, die den Nutzer erregen sollen
    Beispiele: Hardcore-Pornographie; sexuelle Handlungen wie Genital-, Anal- und Oralsex, Masturbation, Cartoon-Pornos oder Hentai
  2. Inhalte, die sexuelle Handlungen mit Minderjährigen, nicht einvernehmliche sexuelle Handlungen oder andere illegale sexuelle Themen bewerben, unabhängig davon, ob die Handlungen simuliert oder real sind
    Beispiele: Vergewaltigung, Inzest, Sodomie, Nekrophilie, Pornographie mit dem Thema Lolita oder Teenager, Partnervermittlung mit Minderjährigen
  3. Inhalte, die so ausgelegt werden können, dass sie eine sexuelle Handlung für eine Gegenleistung bewerben
    Beispiele: Prostitution, Begleit- und Escortservices, Intimmassage und ähnliche Dienstleistungen, Cuddling-Websites

Gefährdung von Kindern
Folgendes ist nicht zulässig:
  1. Inhalte, die für alle Altersgruppen geeignet zu sein scheinen, aber sexuelle oder obszöne Merkmale aufweisen

Heiratsvermittlung
Folgendes ist nicht zulässig:
  1. Nicht zulässig Inhalte, mit denen für die Heirat mit Ausländern geworben wird
    Beispiel: Katalogheiratsangebote, internationale Heiratsvermittlung, Reisen zur Partnervermittlung